Coast2Coast – Tag 14

tag 14

Der 14. Tag beginnt mit einer tollen Nachricht. Die Firma BK Lack aus Hessen füllt den Spendentopf mit 200 € auf, schenkt den Sportlern damit eine extra Portion Motivation und legt damit die Messlatte ordentlich hoch. Um einen zusätzlichen Anreiz für weitere Unternehmen zu schaffen bekommt die Firma mit der am Ende höchsten Einlage auf Wunsch gerne auch die Möglichkeit, sich exklusiv im Tretroller Magazin von mir interviewen zu lassen. 

Die Etappe selbst startete mit knurrenden Mägen. Denn der Proviant war bei Ankunft am Trailer bereits aufgebraucht. Das schmälerte die Laune jedoch nach der Abfahrt nur kurz, denn eine göttliche Fügung brachte Dejan und Patrick mit dem nächsten zuvorkommenden Amerikaner Nick zusammen. Nick muss sich beim Überholen der Beiden die Augen so sehr gerieben haben, dass ihn die Neugierde zum Umdrehen bewog. Er wollte in Erfahrung bringen auf was die beiden Cowboys da des Weges entlang reiten und schon hatten sie einen neuen Freund und Fan gewonnen.

Er bot den beiden Cowboys an, sie auf der Ladefläche seines Pickups bis nach Huntsville mitzunehmen. Da es sich ohne vollen Magen schlecht treten lässt wurde das Angebot dankbar angenommen. Die Kilometer werden aus der persönlichen Tret-Statistik selbstredend entfernt. Hier fahren schließlich Ehrenmänner 😉

Ab sofort mit echtem Talisman unterwegs

Die Begegnung mit Nick erwies sich als Besondere. Der gutherzige Pick-Up Fahrer schenkte den beiden einen wundervollen Talismann in Form eines katholischen Kreuzes. Das Kreuz hatte er selbst vor Jahren von einer guten Freundin geschenkt bekommen und übergab es jetzt an die Beiden, die sich wahnsinnig über den neuen Glücksbringer gefreut haben.

Tja… Und was sollen wir sagen. Die Geschichte mit Nick ist noch nicht zu Ende. Er lud die beiden in Huntsville noch auf ein Frühstück ein und bewies damit erneut, dass die Amerikaner sehr warmherzig und überaus zuvorkommend sind. Nick, dich schickte der Himmel – Vielen Dank!

Zieht man die 30 Km auf dem Pickup ab so können die beiden  immer noch gute 135 Kilometer Eigenleistung für sich verbuchen.

Während die Zeilen entstehen, schlafen D&P in Hearne, Texas.

Der aktuelle Spendenstand:

  • Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.: 1.310 €
  • St. Baldrick´s Foundation: 476 US $

Wer grade selbst nicht spenden kann, kann trotzdem mithelfen, dass die Aktion so erfolgreich wie möglich wird. Teilt die Geschichte von Coast2Coast in euren Social Media Accounts, verlinkt die beiden was das Zeug hält damit möglichst viele Menschen von der Aktion erfahren.

Ausblick

Strategische Entscheidungen stehen an.

Der Bundesstaat ist auf den kommenden Kilometern erneut sehr dünn besiedelt und birgt die Gefahr keinen Schlafplatz zu ergattern. Die Wetterlage: Der Wind wird wieder stärker, der Himmel zog sich abends bereits bedrohlich zu.

Unterstütze das Projekt:

Durch deine Spende motivierst du die beiden Athleten auf ihrer Reise und hilfst krebskranken Kindern. Es gibt zwei sorgfältig ausgesuchte Organisationen, die Dejan und Patrick mit ihrer Tour unterstützen.

Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.
Weitere Infos unter diesem Link
Spendenkonto: Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE98500502010000620050
Verwendungszweck: Rollerherz
Tel.: 069 / 967807-0

St. Baldrick´s Foundation 
Einfach via Paypal oder Kreditkarte spenden
(Hier klicken)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*