Leser-Tour von Mirko zum Kurzurlaub an die Polnische Ostsee!

Hallo Tretroller-Magazin,

auch wir, meine Frau und ich (beide 50+) sowie unsere Mischlingshündin Maya (2), sind seit gut 7 Monaten dem Tretroller verfallen und mittlerweile fast 1000 km gemeinsam gerollert. Unsere „Haustouren“ erstrecken sich nördlich von Magdeburg durch die Heide und entlang der Elbe und des Mittellandkanals.

mirko tretrollerbericht
Mirko Wienbeck hat uns mit auf seinen Kurztrip mit dem Roller nach Polen mitgenommen.

Heute ein kompakter Bericht von unserem Roller-Kurzurlaub Ende April/2018 an die Polnischen Ostsee

polen ausflug tretroller
Mit zwei Rollern auf den Weg in den Kurzurlaub nach Polen.

Anreise, wie immer mit dem Auto. Nur diesmal eben inklusive unserer Roller im Gepäck. Das Ziel: Unser Hotel „Kormoran“ in Rowy, Polen.

Ein sehr schönes Hotel, welches direkt am „Slowinski National Park“ liegt. Ein sicherer Abstellplatz sowohl für Autos, Roller und Fahrräder ist vorhanden. Auch Hunde sind erlaubt, was für unsere Familie natürlich besonders wichtig bei der Auswahl war. Vor Reiseantritt hatten wir uns schon über die einschlägigen Webseiten ein Bild gemacht, was alles errollert werden kann. Die Realität hat dann aber alles übertroffen.

rowy polen
Das Hotel Rowy in Polen.

Die klassische Strecke ist natürlich die Umrundung des Gardo-Sees, die wir zweimal (1x links, 1x rechts rum, abhängig von den den Windverhältnissen) gemacht haben. Die Wege sind alle befestigt, gut ausgeschildert und bis auf kleinere Steigungen und entsprechende Abfahrten am Südufer völlig flach.

tretroller in polen
Gut ausgeschildert ist die Strecke ebenfalls.
Slowinski National Park
Der Nationalpark “Slowinski National Park” liegt direkt am Hotel.

Der Großteil der Tour geht durch den Nationalpark, teilweise auf dem EuroVelo10 und gänzlich ohne Autoverkehr. Nur in Garda Mała muss man kurz die Dorfstraße benutzen. Die Natur im Nationalpark ist grandios! Während unseres Aufenthalts war gerade der Vogelzug in vollem Gange und auch Rotwild überquerte mehrmals kurz vor uns den Weg. In der Vorsaison ist dort nicht viel los, so dass man ist die meiste Zeit allein auf der Piste ist und die Landschaft genießen kann.

nationalpark polen
Weite ebene Flächen warten darauf, errollt zu werden.

Die reine Umrundung ist laut Maps ca. 25 Kilometer lang. Wir haben immer noch kleine Abstecher nach Smołdzino und zum See Jerioro Dołgie Duze gemacht (auch alles Feld- oder Waldwege), so dass am Ende des Tage 42-45 km auf der Uhr standen. Schwimmbad und Sauna machen danach besonders Spaß.

Am Tag nach so einer Tour kann man sich dann schön bei einen Strandspaziergang ausruhen und nur eine „kurze” aber entspannte 10 Kilometer Gassi-Tour am Abend machen.

Entspannte Ausflüge mit Hund und ohne Roller sind ebenfalls möglich und empfehlenswert, weil einfach schön.

Gruß Mirko.

P.S. Ende August geht’s mit den Rollern nach Åland/FIN.

Copyright: Alle Bilder stammen von Familie Wienbeck