Interview mit Lars Johannson – Tourismusdirektor der Fahrrad- und Autofreien Insel Helgoland

helgoland tretroller
Copyright: Bellmann, Gröning und Partner

Helgoland ist eine wundervolle und beschauliche Nordseeinsel. Da Autos und selbst Fahrräder verboten sind greifen die Bewohner und Gäste in die Trickkiste um zügig von A nach B zukommen. Wir fragen beim Tourismusdirektor Lars Johannson nach.

Hallo Herr Johannson, warum sollten unsere Leser Helgoland fest in ihre Urlaubsplanung integrieren und was macht die Insel besonders?

Allein die einzigartige Lage, 60 Km vor der deutschen Küste, umgeben von Wasser macht Helgoland zu einem besonderen Reiseziel – egal, ob als Tagesgast oder für einen Urlaub. Wir haben hier kaum Pollenbelastung und sehr saubere Luft, außerdem ist das Tempo hier ein anderes, als auf dem Festland. Unsere Gäste spüren die  Entschleunigung oft schon von der ersten Minute an. Dazugehört auch, dass es wenig Verkehr gibt, man alles zu Fuß erkundet.

Helgolands Küste

Auf Helgoland scheint die Mobilität auf den ersten Blick eingeschränkt. Auf den zweiten Blick fallen Stichworte wie Ruhe und Entschleunigung ein. Ist beides richtig?

Helgoland ist nur einen Quadratkilometer groß. Man ist zu Fuß einfach am mobilsten. Und die „eingeschränkte Mobilität“ führt ja letztendlich auch zu dem, was die Menschen so an der Insel schätzen. Die Ruhe und die Möglichkeit zur Entschleunigung.

 Hummerbudenzeile in Helgoland
Die Hummerbudenzeile in Helgoland

Auf welche Fortbewegungsmittel greifen Anwohner üblicherweise zurück um Dinge zu transportieren oder Freunde zu besuchen? Und was rät man Touristen und Besuchern zur Inselerkundung?

Die Insulaner nutzen üblicherweise Handwagen oder Sackkarren um Dinge zu transportieren, aber auch der „Hackenporsche“ ist in beliebtes Transportmittel. Wenn wir Freunde besuchen, ist der Weg ja immer nur kurz, den geht man schnell zu Fuß (oder nutzt den Tretroller).

Auch unseren Besuchern legen wir ans Herz die Insel so zu erkunden. So sind sie am flexibelsten, wenn eine Treppe kommt oder ein kleinerer Hügel. Gerade im Oberland mit der zum Teil ganz ordentlichen Steigung ist rollern nur bedingt zu empfehlen. Bei hohem Gästeaufkommen ist es zudem oft gar nicht möglich zu rollern. Und auch für Roller gilt die Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h!

bungalowdorf helgoland
Das Bungalowdorf auf Helgoland

Wie kam es denn dazu, dass dem Tretroller eine solche Bedeutung zuteil geworden ist? Lässt sich die Geschichte unter „Not macht erfinderisch“ verbuchen oder war man schlicht pragmatisch.

Wohl beides. Radfahren ist hier den Kindern vorbehalten. Bis zur Einschulung dürfen die Kinder ganzjährig über die Insel radeln. Die Schulkinder bis 14 Jahren dürfen in den Wintermonaten und im Sommer ab 17 Uhr, wenn die Tagesgäste die Insel verlassen haben ihre Räder nutzen.

Der Tretroller ist hier das einzig wirklich zugelassene Fortbewegungsmittel und das schon seit langer Zeit. Zwar lassen sich nicht alle Ecken und Enden der Insel mit dem Gefährt ideal erreichen, da es hier und dort auch einige Treppen zu bewältigen gibt. Aber wenn man hier zügig zum Hafen gelangen möchte, dann greift man gerne auf den Roller zurück.

Was auf dem Festland sicher kaum vorstellbar erscheint: Auch unsere Feuerwehrleute fahren mit dem Roller oft direkt zum Einsatzort.

Einige Hotels bieten den Tretroller auch für ihre Gäste zum Ausleihen an. Statt Fahrradtouren gibt es bei uns dann eben Ausflüge mit dem Roller als gern genutztes zusätzliches Angebot.

helgoland einbooten
Macht auch Kindern Spaß. Beim einbooten zuschauen und mitmachen.

Sind mit der aktuellen Situation alle zufrieden oder wünscht sich der ein oder andere auch ein Fahrrad oder E-Bike als Fortbewegungsmittel?

Für die kurzen Strecken lohnt es sich oft nicht, das Rad oder Roller herauszuholen. Und wie gesagt im Oberland muss man auch ordentlich „Bergauf“.

Die Straßen sind zumeist klein und eng. Fußgänger haben Vorfahrt. Da würde Radfahren den Erwachsen kaum etwas nützen.

Viele Handwerker haben jedoch Sondergenehmigungen, damit sie mit ihrem Werkzeug mobil und schneller beim Kunden sind, wenn sie z.B. Notdienst haben.

Auch der Pizzaservice kommt hier mit dem Rad. Alle anderen laufen.

Hausnummer Helgoland
Jede Hausnummer wird auf Helgoland nur einmal vergeben.

Gibt es Überlegungen das Fahrradverbot zu lockern und gibt es Ausnahmeregelungen für Behörden und ebenso für Menschen mit Handycap?

Das Ordnungsamt erteilt Ausnahmegenehmigungen für Behörden (z.B. Polizei), Handwerksbetriebe mit Notdiensten etc., aber auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Wie lange dauert eine Umrundung der Insel mit dem Roller bei gemütlicher Fahrweise?

Eine Umrundung wie zu Fuß ist mit dem Roller leider gar nicht möglich, weil Stufen überwunden werden müssen. Es ist außerdem ein schmaler Weg, der bei Spaziergängern sehr beliebt ist. Die gesamte Umrundung dauert zu Fuß etwa 2,5 Stunden, den unteren Abschnitt der Insel schafft man in ca. 1,5 Stunden.

Welche Jahreszeiten empfehlen Sie denn den Besuch der Insel besonders und wie viele Tage bleiben Gäste üblicherweise bei Ihnen?

Helgoland ist natürlich immer eine Reise wert….

Welche Tipps haben Sie für unsere Leser: Was darf man sich keinesfalls bei einem Aufenthalt entgehen lassen?

Einen oder mehrere Besuche auf der Düne, Bunkerführung, Ein Besuch im Museum und eine Inselumrundung gehören zum Pflichtprogramm.

Wo finden Interessierte weitere Informationen über Helgoland und nützliche Hinweise zur Reiseplanung?

Einen Besuch auf der Webseite der Kurverwaltung Helgoland kann ich natürlich wärmstens empfehlen.

Copyright: Alle Bilder wurden von der Kurverwaltung Helgoland mit freundlicher Genehmigung bereitgestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*