Crussis Cross 6

crussis-cross-6-test
Crussis Cross 6

Der Tretroller Crussis Cross bietet einen guten Einstieg ins Gelände. Abseits der asphaltierten Wege fühlt er sich zu Hause, ganz gleich ob als Dogscooter mit Hunden vornweg oder als Downhill und Cross Roller. 

Die Entscheidung pro Scooter ist gefallen und jetzt steht man vor der Modell Auswahl. Wer in Richtung Gelände denkt, hat aktuell eine recht begrenzte Auswahl an Modellen. Eines davon stammt vom tschechischen Hersteller Crussis, der seit 2012 auch Erwachsenen Roller anbietet: Den Crussis Cross 6.

Der Crussis Cross ist ein typischer Offroader. Seine speziell fĂĽr das Gelände geschaffenen Reifen stammen aus Deutschland vom Qualitätshersteller Schwalbe. Während vorne ein 26″ groĂźer Reifen (Schwalbe Tough Tom) fĂĽr Spurstabiltät und Grip sorgt, wurde hinten der kleinere 20″ Jumping Jack Reifen verbaut – beide mit hervorragenden Grip Eigenschaften, die abseits der StraĂźe ihre Stärken ausspielen. Die Kombination 26/20 ist gängig, durch das kleinere Hinterrad ist der Tretroller agiler und wendiger. Federgabel und Scheibenbremsen erhöhen den Fahrtkomfort und die Sicherheit. Insbesondere bei Trails, Downhill Strecken und beim Dogscooting eine gelungene Kombination.

crussis-cross-6-trittbrett

FĂĽr wen ist der Crussis Cross geeignet?

Die Rahmengeometrie verlangt einen Fahrer mit einer Körpergröße zw. 150 cm und 195 cm. Der Crussis Cross ist für ein Gewicht bis 150 Kilogramm (abzüglich des Eigengewichts von ca. 12 Kilogramm) ausgelegt.

Der Crussis Cross ist im Kern ein preiswerter Gelände Scooter, der insbesondere bei Bergab-Fahrten / Downhill einen guten Job macht. Für längere Ausflüge und Touren ist der Crussis weniger geeignet. Einerseits raubt die Zoom Federgabel Tritt-Energie und das Trittbrett ist zu hoch. Dadurch wird das regelmäßige Treten anstrengender als auf einem Straßenroller mit niedrigerem Trittbrett. Die Bodenfreiheit ist aber dann von Vorteil, wenn es auch über Stock und Stein geht und man sicherstellen möchte, nicht an Ästen oder Geröll mit dem Trittbrett hängen zu bleiben.

Auch für den Zughundesport ist das Modell geeignet und eine Antenne befindet sich im Lieferumfang. Fehlt nur noch die passende Jöring-Leine und schon kann es raus aufs Feld.

Wer sich nicht sicher ist sollte den Crussis Cross testen. Viele Händler bieten die Möglichkeit des Ausprobieren.

Vorteile

  • Preiswerter Einstieg
  • Auffällige Farben
  • Gut als Dogscooter oder Downholl Roller
  • Scheibenbremsen, Federgabel, MTB Reifen
  • Teilweise Markenkomponenten (Schwalbe Schlauch, Reifen)
  • Neue Modelle haben stabileren und starren Rahmen
  • Ab 8 Jahren geeignet

Nachteile

  • Sehr hohes Trittbrett
  • 12 Kilogramm Eigengewicht
  • Alte Modelle hatten Rahmenprobleme (Vorsicht beim Gebrauchtkauf!)

Technische Details

Modell: Crussis Cross 6
Rahmen: Stahl
Reifengröße: 26″ vorn, 20″ hinten
Gabel: Zoom Vaxa R-LO
Reifen: Schwalbe Tough Tom / Jumping Jack
Bremsen:
Hydraulic TEKTRO Auriga
Bodenfreiheit: 12,0 / 7,5 cm
Gewicht: 12 Kilogramm
Maximale Tragkraft: 150 Kilogramm
Trittbrettlänge: 48 cm
UVP: 629 €

Übrigens, aufmerksame Beobachter finden hinter den Crussis Modellen zwei Zahlen. Wer sich schon immer gefragt hat, was die Zahlen bei den Crussis Modellen bedeutet, hier kommt die Antwort: Während die erste Zahl die Modellzugehörigkeit verrät (Cross = 6), deutet die zweite Zahl auf die Farbgebung hin.

  • Crussis Cross 6.1 (Farbe Orange)
  • Crussis Cross 6.2 (Farbe Gelb)
  • Crussis Cross 6.3 (Farbe Anthrazit)
CRUSSIS electrobikes s.r.o. Cross Tretroller, Gelb, L
  • Das Modell Cross ist perfekt fĂĽr's Gelände oder / und Abfahrten (Downhill). Nach der Ergänzung der Bike-Antenne und Zugleine passt einwandfrei fĂĽrs Dog-Scootering.
  • FĂĽr raueres Gelände oder längere Downhill Fahrten entwickelt. Der Cross ist mit hydraulischen Scheibenbremsen und einer feststellbaren Federgabel von ZOOM ausgestattet, abschlieĂźbar vom Lenker.
  • Der Tretroller ist fĂĽr Kinder ab 10 Jahren und fĂĽr Erwachsene mit bis zu 200cm Körpergröße entwickelt worden.